Brandabschottung in Massiv- und Leichtbauwänden

Für den Einbau in Massiv- und Leichtbauwänden kommen zur Brandabschottung folgende Kabelboxen in Frage:

WD90 Kabelbox

Sie ist unter anderem für Leichtbauwände und Massivwände ab 10 cm Dicke geeignet. Im Unterschied zu den anderen Abschottungen gibt es gemäß Zulassung keine Einschränkungen bezüglich des jeweiligen Kabeldurchmessers. Die Tiefe der WD90-Kabelbox ist immer 27 cm, bei einer Breite von bis zu 64 cm. Beim Einbau in Standard-Leichtbauwänden nach DIN 4102-4 ab 10 cm Dicke ist keine Laibung notwendig und die Wände müssen auch nicht aufgeplankt werden. Zur WD90 Kabelbox

S90 Faltbox

Die S90 Faltbox ist für Wände konzipiert. Die kleine Kabelbox. Einfach, günstig und sicher. Zur S90 Faltbox

EasyFoam Kabelbox

Die EasyFoam-Kabelbox ist im Grunde eine WD90 Kabelbox, die zusätzlich mit Intumeszenz-Streifen umklebt ist. Der Vorteil der EasyFoam-Kabelbox ist, dass sie in einer passenden Öffnung einfach eingeschäumt werden kann. Der Spalt um die Kabelbox herum darf maximal 2 cm breit sein. Daher eignet sie sich besonders im Trockenbau, wo sich die passenden Öffnungen leicht herstellen lassen, aber auch für Kernbohrungen, die passend zur Kabelbox erstellt werden können. EasyFoam-Kabelboxen sind gegenüber den WD90-Kabelboxen maximal 110x380x270 mm groß. Zur EasyFoam Kabelbox

UFK Kabelbox

Im Unterschied zu den anderen Kabelboxen ist die UFK-Kabelbox für am Boden verlegte Kabel und Kunststoffleerrohre geeignet und wird vor allem im Systembodenbereich eingesetzt. Es existieren je nach Einbauverhältnissen auch verschiedene Lösungen zum Einbau im Systembodenbereich unter Türen. Zur UFK Kabelbox

Kontaktdaten

Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG
Siemensstrasse 7
57439 Attendorn

Telefon: +49 (0)2722 6382-0
Telefax: +49 (0)2722 6382-29
E-Mail: info@wichmann.biz

Impressum & Datenschutz