Neuigkeiten

  • Home
  • Brandvermeidung durch Sauerstoffreduktion

Brandvermeidung durch Sauerstoffreduktion

AutoStore steht für die innovative Lösung zur automatischen Lagerhaltung und Kommissionierung von Kleinteilen. Dabei wird der zur Verfügung stehende Lagerraum mit einer modularen Aluminiumkonstruktion ausgestattet, die eine dreidimensionale Raumnutzung und eine stabile sowie flexible Lagerung von Behältern ohne Zwischenräume ermöglicht.

Die naheliegendsten Schadenursachen sind dabei Feuer und die üblicherweise zum Löschen eingesetzten Mittel wie Wasser, Schaum oder Gas. Ein Feuer erst gar nicht entstehen zu lassen, ist daher der optimale Weg zur Schadenvermeidung.

Das in Gärtringen ansässige Unternehmen ULMAN Dichtungstechnik hat beim Neubau des Firmensitzes unter anderem in ein zukunftsweisendes AutoStore-System inklusive Brandvermeidungsanlage investiert. Der führende Komplettanbieter von technisch anspruchsvollen Lösungen in der Dichtungs- und Elastormertechnik bedient einen branchenübergreifenden sowie weltweit verteilten Kundenstamm mit einem hohen Anspruch an Zuverlässigkeit, Service und Qualität.

Der neue Verwaltungs- und Logistikneubau umfasst einen 1760 Quadratmeter großen Bürotrakt, eine 2200 Quadratmeter große Logistikhalle und im Untergeschoß eine zweistöckige rund 7000 Kubikmeter große AutoStore-Halle. Die Planung der intralogistischen Abläufe, die Architektur und die schlüsselfertige Bauausführung des repräsentativen Firmensitzes von Ulman stammen von dem Leonberger Planungs- und Bauunternehmen MÖRK.



Um den wichtigen AutoStore-Bereich vor Ausfällen durch Feuer zu schützen, ist die Entscheidung für eine aktive Brandvermeidung durch Sauerstoffreduktion gefallen.

Dafür wird in dem rund 7000 Kubikmeter großen Raum das Verhältnis Sauerstoff (O2) zu Stickstoff (N2) durch den Einsatz einer Brandvermeidungsanlage künstlich verändert, kontinuierlich aufrechterhalten und sehr genau gemessen.

Durch die Erhöhung des Stickstoffanteils wird der Sauerstoffanteil im Gesamtvolumen „Luft“ in dem zu schützenden Raum verringert. Das Ergebnis ist eine sauerstoffreduzierte Atmosphäre, in der kein Feuer entstehen kann und das rund um die Uhr, sieben Tage die Woche.

Der Auftrag für die Konzeption, Planung, Projektierung, Montage sowie Inbetriebnahme der dazu notwendigen Anlage wurde an das Unternehmen Wichmann erteilt.

Als technischer Leiter des Projektes ist Andree Gille sehr stolz auf die erfolgreiche Umsetzung des Auftrages: „Das weltweit erste zweistöckige AutoStore über zwei Ebenen mit einer Brandvermeidungsanlage ausstatten zu dürfen ist schon etwas besonderes. Wir sind sehr stolz auf das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns, dass wir in unserer Funktion als Partner für Wartung und Instandsetzung weiter mit ULMAN zusammenarbeiten.“

Bei ULMAN läuft die Brandvermeidungsanlage seit Herbst 2018 und sorgt zuverlässig für eine kontrollierte Atmosphäre. „Es ist sehr beruhigend zu wissen, dass in unserem AutoStore kein Feuer ausbrechen kann. Die Folgeschäden, die ein Brand mit sich führt, kann existenzbedrohend sein. Um uns, unseren Mitarbeitern und unseren Kunden das höchst mögliche Maß an Sicherheit zu bieten, haben wir uns für eine aktive Brandvermeidung entschieden. Die Zusammenarbeit mit der Firma Wichmann war für uns die richtige Entscheidung. Während der gesamten Errichtungsphase wurden aufkommende Fragen kompetent beantwortet. Wir fühlen uns rund um das Thema Brandvermeidung von Wichmann gut beraten und freuen uns über die weiterhin sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit“ berichtet Kristin Jakobi im Namen der Geschäftsleitung.

Scroll to Top